Sichere Prozesse – Genau, dynamisch und effizient fertigen

Die sichere Beherrschung hochkomplexer Abläufe beim Fräsen und Drehen ist ein klarer Wettbewerbsvorteil. Werkzeugmaschinen mit Steuerungen, Messgeräten und Antriebstechnik von HEIDENHAIN bringen dafür die besten technischen Voraussetzungen mit. Das zeigen wir Ihnen auf der EMO 2019 bei Live-Vorführungen und Präsentationen.

EMO-Premiere OCM:
Wirbelfräsen der nächsten Generation

Erleben Sie nahezu uneingeschränkte Möglichkeiten für das Wirbelfräsen:

  • Programmieren Sie beliebige Taschen und Inseln werkstattorientiert an der Steuerung
  • Steigern Sie die Bearbeitungsgeschwindigkeit deutlich
  • Reduzieren Sie den Werkzeugverschleiß spürbar
  • Produzieren Sie mehr Späne in kürzerer Zeit

Mit dem neuen Optimized Contour Milling (OCM) geben Sie nur die Konturen vor. Die beste Wirbelstrategie berechnet die Steuerung komplett automatisch. Sie können das hocheffiziente Wirbelfräsen also bei einem erheblich größeren Bauteilspektrum einsetzen, um produktiver und werkzeugschonender zu fräsen.

OCM können Sie live auf unserem Hauptstand erleben. Beim Messebauteil verringert OCM die Bearbeitungszeit und den Werkzeugverschleiß um den Faktor 3 gegenüber herkömmlichen Frässtrategien.

Der Messeflyer zu OCM 

Neue Funktionen für die TNC 640 live erleben 

EMO-Premiere Schleifen:
In einer Aufspannung bis zum perfekten Finish

Wie wäre es, wenn Sie auf Ihrem Bearbeitungszentrum mit der TNC 640 demnächst außer fräsen und drehen auch noch schleifen könnten?

Mit den neuen Funktionen für das Koordinatenschleifen können Sie Ihre Bauteile bis zur höchsten Oberflächenqualität in einer Aufspannung bearbeiten. Vor allem für qualitätsorientierte Branchen wie den Formenbau oder die Medizintechnik bietet die Komplettbearbeitung mit Fräsen, Drehen und Schleifen auf einer Maschine viele Vorteile.

Während unserer Live-Vorführungen können Sie die neue Option Schleifen kennenlernen:

  • Koordinatenschleifen beliebiger Konturen auf der Fräs-Maschine
  • Einheitliches Bedienkonzept für alle Bearbeitungen –Fräsen, Drehen und Schleifen
  • Optimierte Werkzeugverwaltung für jeden Prozess – Schleifen und Abrichten.

Neue Funktionen für die TNC 640 live erleben

Prozesssicherheit live erleben: Unsere Vorführungen in Halle 9, Stand I32

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
10:00 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640
11:00 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640
13:00 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640
14:30 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640 Drehen mit der CNC PILOT 640
15:00 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640 Neue Funktionen für die TNC 640  

NC-Programm und Aufträge parallel im Blick

Die neue TNC 640 mit 24“ Widescreen und Extended Workspace Compact bietet dank ihres geteilten Bildschirms zwei Arbeitsbereiche: Parallel zum Steuerungsbildschirm können Sie sich weitere Applikationen anzeigen lassen. Nutzen Sie einen besonders benutzerfreundlichen Arbeitsplatz, an dem Sie Ihre Aufträge vollständig digital und direkt an Ihrer Steuerung organisieren können.

Alle Infos zu Extended Workspace Compact 

Intelligente Steuerungstechnik, die prozesssicher bewegt

Auf der EMO feiert die neue HEIDENHAIN-Antriebsgeneration Gen 3 Premiere. Sie ist ein perfekt aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem, das auf besonders innovativen und zukunftsorientierten Technologien basiert.

Maschinenbauer und Maschinenanwender profitieren von modernster Schnittstellentechnik, verbesserten Leistungsdaten und gesteigerter Regler-Performance. Damit stellt die Gen 3-Antriebstechnik hohe Verfügbarkeit und Bearbeitungsqualität bei kurzen Produktionszeiten sicher.

HEIDENHAIN Gen 3:
+ Maximale Performance
+ Intelligente Übertragungstechnik
+ Leistungsfähige Diagnose
+ Einfache Montage- und Verbindungstechnik

Zum Flyer

Mehr Sicherheit, weniger Aufwand:
Intelligentes Datenmanagement in der automatisierten Produktion

Wie prozesssicher, effizient und flexibel eine digital vernetzte Fertigung arbeitet, zeigt HEIDENHAIN mit den Partnern OPS-Ingersoll und Haimer live auf der mav industrie 4.0 area. Das Augenmerk liegt dabei neben den Auftragsdaten vor allem auf dem Austausch von Werkzeugdaten zwischen:

  • Bearbeitungszentrum Eagle V5 mit TNC 640 und Batch Process Manager
  • Werkzeugvoreinstellgerät
  • Schrumpfgerät
  • Werkzeugschrank
  • Auftragsplanung
  • Bauteilprogrammierung
  • Bearbeitungssimulation

Intelligentes Datenmanagement live erleben

Unsere Vorführungen bei der industrie 4.0 area in Halle 9:

Täglich um 10:30 Uhr und 14:30 Uhr        

               

Der Vortrag zur Live-Vorführung im Forum der industrie 4.0 area:

Dienstag, 17. September 2019, 13:30 Uhr

Der Club für Anwender

Beim TNC Club finden CNC-Experten Unterstützung und Lösungsansätze in allen Fragen rund um TNC-Steuerungen von HEIDENHAIN, z. B.:

  • Welche neuen Steuerungsfunktionen benötigen Sie?
  • Wie können wir Sie bei der Aus- und Weiterbildung unterstützen?

Als Mitglied gestalten Sie das Clubangebot aktiv mit. Profitieren Sie von regionalen Anwenderschulungen, Schulungsrabatten, Veranstaltungen und Workshops. Unsere maßgeschneiderten Angebote machen Sie mit der Anwendung ihrer TNC-Steuerung noch vertrauter und versierter.

Für den schnellen Überblick: der neue TNC Club Flyer

       
Ganz neu dabei auf der EMO: die Ausbildung zur TNC Fachkraft.

Unser Rezept gegen den Fachkräftemangel

Die Zutatenliste für eine gute Ausbildung

Innovativ einrichten und messen

Werkstücke ausrichten, Maschinenkinematik kalibrieren, Werkzeuge vermessen – das geht am besten mit optimal aufeinander abgestimmten Tools wie den HEIDENHAIN-Tastsystemen und den TNC-Steuerungen.

Ihre Vorteile:

  • Prozesssichere Messergebnisse
  • Erhöhte Maßhaltigkeit der gefertigten Werkstücke
  • Schnelle und einfache Tastvorgänge
  • Antasten vor der Bearbeitung oder im laufenden Prozess

Werkstücke und Werkzeuge vermessen

Die Maschinenkinematik perfekt kalibriert

Mit dem echten Fräserradius arbeiten

Spindel und Vorschubachsen überwachen

Mit der neuen Komponentenüberwachung für die TNC-Steuerungen steigen Prozesssicherheit, Produktivität und Lebensdauer der Maschine. Gleichzeitig sinkt die Gefahr ungeplanter Maschinenstillstände und damit verbundener Kosten.

Die Option schützt Maschinen durch ein gezieltes Monitoring vor Ausfällen durch Überlast und Verschleiß:

  • Eine permanente Überwachung der Spindellagerbelastung verhindert das Überschreiten festgelegter Grenzwerte und damit Schäden an der Spindel.
  • Eine zyklische Überprüfung der Vorschubachsen erlaubt Rückschlüsse auf den Verschleiß des Kugelgewindetriebs und einen zu erwartenden Ausfall.

Für jede Rundachse eine Messgerätelösung

Für die hochgenaue Positionsbestimmung in Werkzeugmaschinen ist die Closed Loop-Regelung mit Längenmessgeräten bestens bekannt. Auf der EMO steht die Bedeutung des richtigen Winkelmessgeräts im Mittelpunkt. HEIDENHAIN und AMO zeigen Lösungen für jede Rundachse:

  • Optische Winkelmessgeräte vom Typ RCN 2001 bieten jetzt eine noch bessere Systemgenauigkeit und eine höhere maximale Drehzahl. Erweiterte Möglichkeiten zur Temperaturüberwachung steigern die Prozesssicherheit.
  • Die neue Generation der modularen, optischen ERA-Winkelmessgeräte ist jetzt auch mit dem HEIDENHAIN Signal-Processing-ASIC HSP 1.0 ausgestattet, der Schwankungen der Signalamplitude in Folge von Störungen nahezu vollständig ausgleicht.
  • Die modulare Bandlösung WMKA von AMO für besonders große Durchmesser und sicherheitsgerichtete Anwendungen ist jetzt mit EnDat- und DRIVE-CLiQ-Schnittstelle verfügbar.

Eine Vorführeinheit mit vier unterschiedlichen Winkelmessgeräten veranschaulicht den Einfluss des Messprinzips auf die Dynamik und die Genauigkeit von Rundachsen. Außerdem zeigt sie die Systemarchitektur zur digitalen Temperaturüberwachung eines ETEL-Torquemotors.

Die perfekte Kombination für Highend-Rundachsen

Mit den Torquemotoren der Baureihen TMB und TMK stellt ETEL drehmomentstarke Systeme für die Werkzeugmaschine vor. Ihre besonderen Stärken:

  • Rastfreies Design
  • Optimaler Gleichlauf
  • Außerordentlich hohe Regelgüte

Zusammen mit HEIDENHAIN-Messtechnik bilden sie die perfekte Kombination für Highend-Rundachsen mit überzeugenden Vorteilen:

  • Exzellente dynamische Genauigkeit
  • Hohe Drehzahlen und Drehmomente
  • Perfekt aufeinander abgestimmte Diagnose

ETEL-Torquemotoren und mehr

Spannende Maschinenbauberufe auf der EMO 2019

Schülerinnen und Schüler können sich auf der EMO wieder aus erster Hand über die verschiedenen Berufsbilder im Maschinenbau informieren. Anhand einer eigens aufgebauten kleinen Prozesskette zeigen Auszubildende – unter anderem von HEIDENHAIN – die Herstellung eines Rennwagens.

An 17 Stationen können die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung:

  • Informationen und Bauteile des Rennwagens einsammeln
  • Die Herstellung der Bauteile miterleben
  • Abschließend den gesamten Rennwagen montieren

Am Ende des Tages können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur den Rennwagen als handfestes Erinnerungsstück mit von der EMO nach Hause nehmen. Sie haben auch viele praktische Einblicke in die spannenden Aufgaben und Tätigkeiten der verschiedenen Berufsbilder gewonnen. Und entscheiden sich hoffentlich für eine Ausbildung im Maschinenbau.

So bildet HEIDENHAIN aus

Die Nachwuchsstiftung Maschinenbau

HEIDENHAIN ist Partner von umati

Die digitale Vernetzung und die damit verbundenen Möglichkeiten zur Maschinendatenerfassung sowie zum Anlagen- und Prozessmonitoring erfordern universelle, standardisierte Schnittstellen. Nur wenn standardisierte Informationen systemübergreifend zwischen den Teilnehmern ausgetauscht werden können, sind Lösungen wie die Monitoring-Software StateMonitor einfach anschließbar und können ihr volles Potenzial entfalten. Deshalb unterstützt HEIDENHAIN das VDW-Schnittstellenprojekt umati.

Dr. Jan Braasch, Leiter Marketing der DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH: „Als Steuerungs- und Messgerätehersteller begrüßt HEIDENHAIN die Initiative des VDW und unterstützt das Projekt umati. Auf der EMO werden wir die Anbindung von Werkzeugmaschinen mit dem HEIDENHAIN StateMonitor über umati live zeigen.“

Über umati

Zur Pressemeldung